Wichtige Hinweise

Vorweg einige Hinweise zum Ablauf der Anmeldung bei uns und bei der Behörde(Meldestelle Straßenverkehrsamt).

Nach Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit der Fahrschule benötigt ihr:

-gültigen Personalausweis

-einen Sehtest (im Bedarfsfall ein Gutachten vom Augenarzt)

-eine Bescheinigung über eine Kursteilnahme “Sofortmaßnahme am     Unfallort” oder besser einen “Erste-Hilfe-Schein”

-ein aktuelles Passbild nach Passbildverordnung, bitte kein “Automatenbild”.

 

Bis der Antrag beim Landkreis “durch” ist, musst Du mit ca. 3-6 Wochen rechnen.

 

Trotzdem kannst Du sofort mit der Theorie und Praxis beginnen!

 

Den Sehtest führt fast jeder Optiker durch.

 

Der Kurs “Sofortmaßnahmen am Unfallort” kann bei allen Hilfsorganisationen wie DRK, Johanniter oder Sanitätsschule Trommer gemacht werden.

 

Wenn dies alles erledigt ist, ist der "Antrag Fahrerlaubnis", den wir gerne für Dich ausfüllen, bei der Führerscheinstelle mit einem Passbild, Sehtest, Bescheinigung Sofortmaßnahmen unter Vorlage von Personalausweis oder Reisepass abzugeben, auch das übernehmen wir gern für Dich.

Die Gebühr für die Antragstellung bei der Führerscheinstelle beträgt 43,80 € (Klasse B). Bei Erweiterung der Fahrerlaubnis ist der vorhandene Führerschein vorzulegen. 

Wir haben eine Zusatzversicherung für unsere Motorradfahrschüler abgeschlossen.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf die Folgen körperlicher Unfälle der versicherten Fahrschüler während des theoretischen und praktischen Unterrichtes, ohne Rücksicht auf die Art des beim praktischen Unterricht benutzten Fahrzeuges.